Warum brauchen wir Befreiung von Sünde? - Gottkennen.de
Befreiung von Sünde

Was würdest du sagen, ist die wichtigste Eigenschaft die ein Richter besitzen sollte? Ehrlichkeit? Tugendhaftigkeit? Oder vielleicht eine gute Ausbildung? Ich glaube die wichtigste Eigenschaft eines Richters ist Gerechtigkeit. Ein Richter muss ein gerechtes Urteil sprechen. Er kann doch nicht den einen bestrafen und den anderen nicht? Das wäre nicht gerecht.

Im fünften Buch Mose wird Gott genauso beschrieben:
„Er ist ein Fels, sein Tun ist vollkommen. Alles, was er macht, ist richtig und gerecht. Er ist ein treuer Gott, der kein Unrecht tut; gerecht und zuverlässig ist er.“ Die Bibel sagt uns hier, dass Gott vollkommen gerecht ist.

Warum brauchen wir Befreiung von Sünde?

Wenn Gott also als Richter ein Urteil über einen Menschen spricht, dann ist dieses Urteil auch gerecht. Weil wir Geschöpfe Gottes sind, werden uns nach unserem Tod vor Gott für unser Leben hier auf Erden verantworten müssen. Ich persönlich kann dir sagen, dass ich oft denke: „So schlimm bin ich ja zum Glück nicht. Ich bin vielleicht nicht perfekt aber es gibt ja auch viel schlimmere als mich.“ Aber was ich denke spielt keine Rolle. Ich bin ja nicht der Richter. Es geht nicht um meinen Maßstab, sondern um Gottes Maßstab:

Jesus sagt uns im Matthäusevangelium 5,48 wie dieser Maßstab aussieht: „Ihr sollt aber vollkommen sein, so wie euer Vater im Himmel vollkommen ist.“ Wenn Sie jetzt denken: „Das schafft doch keiner!“ Dann haben sie vollkommen Recht. Das sagt uns auch der Apostel Paulus im Römerbrief 3,12: „Alle haben sich von Gott abgewandt; alle sind für Gott unbrauchbar geworden. Keiner tut Gutes, auch nicht ein Einziger.“ Das ist das Urteil Gottes über alle Menschen. Keiner ist vor Gott unschuldig und keiner kann von ihm freigesprochen werden. Das Wort, dass die Bibel benutzt um das zusammenzufassen ist „Sünde“.

Befreiung

Wie können wir von Sünde befreit werden?

Wir haben bereits festgestellt, dass kein Mensch Gottes Maßstab gerecht werden kann. Das stimmt so aber nicht ganz. Es gibt einen Menschen der es nicht nur kann, sondern getan hat: Jesus Christus, der Sohn Gottes. Er hat das vollkommene Leben geführt, dass du und ich hätten führen sollen.

Schön und gut, aber was bedeutet das für uns? Sehr viel! Der Apostel Paulus erklärt uns das im zweiten Korintherbrief 5,21:
„Denn Gott machte Christus, der nie gesündigt hat, zum Opfer für unsere Sünden, damit wir durch ihn vor Gott gerechtfertigt werden können.
Was Paulus uns hier sagt ist, dass Gott aus Liebe zu uns sagte:
Ich lasse meinen Sohn an deiner Stelle bestrafen. Er bezahlt deine Schuld.
Er hat das getan damit wir freigesprochen werden können! Verstehst du?

Du hast die Möglichkeit, nicht alleine vor Gott den Richter treten zu müssen, sondern mit Jesus zusammen. Und was dann geschieht ist unglaublich: Jesus nimmt aus Liebe die Strafe für deine Sünde auf sich und schenkt dir im Gegenzug sein perfektes Leben. Das ist es, was geschehen ist, als Jesus am Kreuz gestorben ist. Er wurde dort für die Sünden der Welt bestraft. So geschieht die Befreiung von Sünde.

Aber wie?

Wie „tritt man mit Jesus zusammen“ vor Gott? Durch Glauben. Das bedeutet ein festes Vertrauen auf Jesus Christus und das, was am Kreuz geschehen ist. Ein Mensch, der an Jesus glaubt, vertraut nicht auf sich selbst, sondern auf Jesus. Der erste Schritt in diese Richtung könnte für dich sein, Kontakt mit anderen Menschen aufzunehmen, die an Jesus glauben. Ich lade dich ein hierfür unser Kontaktformular zu nutzen.
Tritt mit Jesus zusammen vor Gott.

4528 Total Views 2 Views Today

  Du hast Fragen und möchtest mit jemanden sprechen?

Einer unserer E-Coachs wird dir persönlich und absolut vertraulich auf Deine Fragen & Anliegen antworten. Wir hören dir zu, versuchen Dir bei Problemen zu helfen und beten auch gerne für Dich!

Du hast eine Frage oder möchtest mit jemandem reden?


  Und wie geht es weiter?

Das entscheidest natürlich Du. Du sitzt an Deinem Computer und niemand kann und will Deine Zustimmung zu dem erzwingen, was Du eben gelesen hast. Nimm Dir Zeit. Bete – auch, wenn Du damit noch keine Erfahrung gemacht hast – und teile Gott Deine Fragen, Deine Bedenken oder Deine Wünsche mit.

Hast du schon einmal gebetet? Dann probier es doch einfach mal aus, es ist ganz einfach! Wie du zu Gott beten kannst, erfährst du hier.

Lies einfach mal ein paar Zeilen aus der Bibel. Du hast gar keine Bibel? Dann probier einfach die Online-Version oder sprich uns gerne an.

Wenn Du dich weiter mit Jesus beschäftigen möchtest, kannst Du dich auch zu diesem kostenlosen Online-Kurs anmelden: „Warum Jesus?“ Entdecke selbst, wer Jesus ist!