Was ist Glaube? An was glaubst du? - Gottkennen.de
Was ist Glaube?

Hast du gewusst, dass die Bibel nicht lehrt, dass am Ende die Guten in den Himmel kommen und die Bösen in die Hölle? Die Bibel betont viel mehr, dass sich alle Menschen von Gott abgewandt haben und nur wer „zurück-kommt“ und an Jesus glaubt gerettet wird.
Der Glaube ist es, der den Unterschied macht.

Deshalb sagt Jesus im Johannesevangelium 3,16:
Denn Gott hat die Welt so sehr geliebt, dass er seinen einzigen Sohn hingab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht verloren geht, sondern das ewige Leben hat.

Glauben ist nicht gleich Glaube

Hast du gewusst, dass Dämonen auch an Gott glauben? Im Jakobusbrief 2,19 lesen wir: „Du glaubst, dass es nur einen Gott gibt? Da hast du Recht! Das glauben auch die Dämonen, und sie zittern vor Angst!“ Merkst du die Spannung, die hier herrscht? Jesus sagt: Wer glaubt wird gerettet. Aber bei Jakobus lesen wir von Dämonen die vor Angst zittern, obwohl sie glauben! Wir sehen hier, dass Glauben etwas vielschichtiges zu sein scheint.

„Rauchen ist ungesund“

Um an Jesus Christus glauben zu können, muss man erst einmal überhaupt glauben, dass das, was die Bibel über ihn sagt, wahr ist. Das bedeutet glauben, dass er wirklich der Sohn Gottes ist, am Kreuz gestorben ist, von den Toten auferstanden ist und in den Himmel aufgefahren ist. Man muss die Botschaft der Bibel also „für wahr halten“. Das ist einerseits die Grundvoraussetzung, andererseits jedoch nur die halbe Miete.
Viele Raucher zum Beispiel „glauben“, dass das Rauchen sehr ungesund ist. Hören sie deswegen auf? Nein. Sie haben etwas wahres erkannt, lehnen es aber dennoch ab. So beschreibt auch Jakobus die Dämonen in seinem Brief. Sie wissen ganz genau wer Jesus ist und was er getan hat, lehnen ihn jedoch ab. Zum Glauben an Jesus Christus gehört mehr, als seine Botschaft für gut oder wahr zu halten. Seine Botschaft muss auch angenommen werden.

Glauben, Vertrauen und Hoffnung

Was heißt es seine Botschaft anzunehmen? Ein gutes Wort hierfür ist „Vertrauen“. Der Apostel Paulus erklärt im Philipperbrief 3,9 was das heißt:

Ich verlasse mich nicht mehr auf mich selbst oder auf meine Fähigkeit, Gottes Gesetz zu befolgen, sondern ich vertraue auf Christus, der mich rettet. Denn nur durch den Glauben werden wir vor Gott gerecht gesprochen.

Was Paulus hier sagt ist, dass er alles auf eine Karte setzt. Er vertraut allein darauf, dass Jesus ihn retten wird und nichts anderes. Das ist Glauben. Ein Mensch glaubt, wenn er darauf vertraut, dass Jesus für ihn persönlich am Kreuz gestorben und von den Toten auferstanden ist. Wenn ein Mensch sich allein darauf verlässt, um vor Gott zu bestehen und sein Leben zu meistern, dann glaubt dieser Mensch.

Vertrauen und Glauben gehen in der Bibel Hand in Hand. Ein weiteres Wort, das untrennbar dazu gehört ist „Hoffnung“. Das vollkommene Vertrauen auf Jesus Christus ist die Quelle aller christlichen Hoffnung. Hierbei geht es nicht um eine unbegründete Hoffnung wie jemand der darauf hofft, dass er im Lotto gewinnt. Es geht um eine sehr starke Hoffnung, die auf einem sehr festen Fundament steht, nämlich Jesus Christus. Das spannende für dich ist, dass die Bibel uns Christen klar und deutlich dazu auffordert diese Hoffnung nicht für uns zu behalten. Der Apostel Petrus schreibt im ersten Petrusbrief 3,15-16:
Wenn man euch nach eurer Hoffnung fragt, dann seid immer bereit, darüber Auskunft zu geben, aber freundlich und mit Achtung für die anderen.

12869 Total Views 2 Views Today

  Du hast Fragen und möchtest mit jemanden sprechen?

Einer unserer E-Coachs wird dir persönlich und absolut vertraulich auf Deine Fragen & Anliegen antworten. Wir hören dir zu, versuchen Dir bei Problemen zu helfen und beten auch gerne für Dich!

Du hast eine Frage oder möchtest mit jemandem reden?


  Und wie geht es weiter?

Das entscheidest natürlich Du. Du sitzt an Deinem Computer und niemand kann und will Deine Zustimmung zu dem erzwingen, was Du eben gelesen hast. Nimm Dir Zeit. Bete – auch, wenn Du damit noch keine Erfahrung gemacht hast – und teile Gott Deine Fragen, Deine Bedenken oder Deine Wünsche mit.

Hast du schon einmal gebetet? Dann probier es doch einfach mal aus, es ist ganz einfach! Wie du zu Gott beten kannst, erfährst du hier.

Lies einfach mal ein paar Zeilen aus der Bibel. Du hast gar keine Bibel? Dann probier einfach die Online-Version oder sprich uns gerne an.

Wenn Du dich weiter mit Jesus beschäftigen möchtest, kannst Du dich auch zu diesem kostenlosen Online-Kurs anmelden: „Warum Jesus?“ Entdecke selbst, wer Jesus ist!