Ich habe keine Hoffnung mehr in meinem Leben - Gottkennen.de
Ich habe keine Hoffnung mehr

Ich habe keine Hoffnung mehr.
Das ist ein starker Satz. Ein Satz voller, Sorgen, Zweifel und Missmut. Ein Satz der Angst machen kann.

Ohne Hoffnung zu leben ist ein Zustand, der auf Dauer zu einer großen Traurigkeit führen kann. Er wird das ganze Leben bis in den kleinsten Aspekt beeinflussen. Solltest du dich oft hoffnungslos fühlen, dann
lass mich dir zeigen, auf was du deine Hoffnung setzen solltest und wie es dir dadurch besser gehen wird.

Interessiert sich Gott wirklich für mich?

Ich freue mich, dir sagen zu können, dass Gott die größte und tollste Hoffnung für uns Menschen ist, die es gibt. Er ist unser Schöpfer und unser Vater. In Psalm 139,13 lesen wir:
„Denn du hast mein Innerstes geschaffen, wobst mich in Mutterliebe.“

Erkennst du, dass Gott ein ganz persönliches Interesse an dir und deinem Leben hat? Er hat dich geplant und mit Liebe gestaltet.
Du bist also kein Zufallsprodukt. Du musst nicht alleine durch schwere Zeiten ohne Hoffnung gehen. Gott ist für dich da. Wende dich mit einem Gebet an ihn und erzähle ihm wie du dich fühlst und warum. Bitte ihn um Kraft und Hilfe. Im Matthäusevangelium 7,7 steht:
Bittet, so wird euch gegeben; suchet, so werdet ihr finden; klopfet an; so wird euch aufgetan.“ Dieses Angebot ist doch großartig, oder?

Das Geschenk der Hoffnung

Nachdem ich dir hoffentlich zeigen konnte, dass du nicht alleine bist und Gott mit dir gehen möchte, will ich dir nun von seinem Geschenk der Hoffnung erzählen. Jesus, der Sohn Gottes, ist unsere Hoffnung.

Momentan leben wir von Gott getrennt. Wie es dazu kam kannst du im 1. Buch Mose in der Schöpfungsgeschichte nachlesen. Dadurch hat sich viel geändert. Statt im ewigen Glück mit unserem Schöpfer und Vater zu leben, fristen wir unser Dasein getrennt von ihm in Sünde. Eine Situation, aus der man aus eigener Kraft nicht heraus kommt. Dazu brauchst du Gottes Hilfe.

Nur Gott kann dein Leben verändern. In 1. Petrus 1,3 lesen wir:

„Gelobt sei Gott, der Vater unseres Herrn Jesus Christus, der uns nach seiner großen Barmherzigkeit wiedergeboren hat zu einer lebendigen Hoffnung durch die Auferstehung Jesu Christi von den Toten.“

Der Tod Jesus am Kreuz hat unsere Schuld getilgt, meine und deine. Durch Jesu Tod und Auferstehung hat Gott unsere Sünden ausgelöscht, damit wir wieder ein Leben in Gemeinschaft mit ihm führen können.

Und ich verspreche dir, dieses Leben wird neu, aufregender und so viel schöner, als ein Leben ohne Gott sein könnte!

Möchtest du dieses Leben? Du möchtest nicht mehr ohne Gott sein? Hast du noch Fragen zum Thema Hoffnung oder Jesus Tod am Kreuz? Dann stehen dir unsere E-Coaches gerne zur Verfügung. Schreib einfach in das Formular unten!

1998 Total Views 10 Views Today

  Du hast Fragen und möchtest mit jemanden sprechen?

Einer unserer E-Coachs wird dir persönlich und absolut vertraulich auf Deine Fragen & Anliegen antworten. Wir hören dir zu, versuchen Dir bei Problemen zu helfen und beten auch gerne für Dich!

Du hast eine Frage oder möchtest mit jemandem reden?


  Und wie geht es weiter?

Das entscheidest natürlich Du. Du sitzt an Deinem Computer und niemand kann und will Deine Zustimmung zu dem erzwingen, was Du eben gelesen hast. Nimm Dir Zeit. Bete – auch, wenn Du damit noch keine Erfahrung gemacht hast – und teile Gott Deine Fragen, Deine Bedenken oder Deine Wünsche mit.

Hast du schon einmal gebetet? Dann probier es doch einfach mal aus, es ist ganz einfach! Wie du zu Gott beten kannst, erfährst du hier.

Lies einfach mal ein paar Zeilen aus der Bibel. Du hast gar keine Bibel? Dann probier einfach die Online-Version oder sprich uns gerne an.

Wenn Du dich weiter mit Jesus beschäftigen möchtest, kannst Du dich auch zu diesem kostenlosen Online-Kurs anmelden: „Warum Jesus?“ Entdecke selbst, wer Jesus ist!