Freunde?

Du hast 514 Freunde. Aber nur bei Facebook? Bei manchen fragst du dich, woher du sie überhaupt kennst. Bei manchen weißt du genau, dass du nie im Leben um zehn Uhr Abends bei Ihnen vor der Tür stehen könntest: “Du, ich hab da ein Problem…” Freunde?

Freunde

Während du darüber nachdenkst, macht dein Computer „Pling“. Du hast eine neue Freundschaftsanfrage. Wer hat dich da gefunden? Eine Schulkameradin aus der Grundschule? Ein flüchtiger Bekannter von der letzten Party? Nein – deine Augen werden groß – Jesus fragt, ob du sein Freund sein willst…

Klar ist das nur eine Geschichte. Jesus meldet sich doch nicht per Facebook. Aber dein Freund sein will er tatsächlich. Und zwar nicht nur virtuell. Schon früher hat er für seine Freunde „Prügel“ bezogen („Er ist ein Schlemmer und Säufer, und die schlimmsten Leute sind seine Freunde!“). Doch Jesus sah und sieht das anders. Er kennt dich, er liebt dich und will immer für dich da sein. Und er fragt tatsächlich: Willst du auch mein Freund sein?

Und wie geht es weiter?

Das entscheidest natürlich Du. Du sitzt an Deinem Computer und niemand kann und will Deine Zustimmung zu dem erzwingen, was Du eben gelesen hast. Nimm Dir Zeit. Bete – auch, wenn Du damit noch keine Erfahrung gemacht hast – und teile Gott Deine Fragen, Deine Bedenken oder Deine Wünsche mit.

Bete zu Gott

Hast du schon einmal ein Gebet gesprochen? Dann probier es doch einfach mal aus, es ist ganz einfach!

Lies in der Bibel

Probier doch mal eine Online-Version mit einer großen Auswahl verschiedener Übersetzungen.

Warum Jesus?

Wenn Du dich weiter mit Jesus beschäftigen möchtest, kannst Du dich zu diesem kostenlosen Online-Kurs anmelden.