Keine Geldanlage ist absolut sicher - Gottkennen.de
Keine Geldanlage ist absolut sicher

Wenn man im Internet ein wenig herumstöbert merkt man schnell, das es Meinungen wie Sand am Meer gibt, wenn es um die Frage nach einer sicheren Geldanlage geht:

„Gold ist die sicherste Anlage der Welt!“
„Immobilien sind das einzig wahre!“
„Aktien, Aktien Aktien!“
„Edelmetalle sind vor Inflation sicher!“

Ich bin kein Wirtschaftsexperte aber ich kann dir zu 100% garantieren, dass keine Geldanlage zu 100% sicher ist. Selbstverständlich gibt es vernünftige und weniger vernünftige Wege, mit seinem Geld um zugehen, aber vollkommene Sicherheit gibt es hier einfach nicht. Wenn wir nach absoluter Sicherheit suchen, dann sind wir bei unserem Geld an der falschen Adresse.

König Salomo, der für seine unglaubliche Weisheit bekannt war, sagt uns deshalb:

„Vertraue auf deinen Reichtum, und du wirst untergehen! Die Gottesfürchtigen aber blühen auf wie die Bäume im Frühling.“
(Sprüche 11,28)

Egal wie du dein Geld investierst, sei es in Gold oder unter deinem Kopfkissen, es kann dich immer im Stich lassen.

Wenn Geldanlagen nicht sicher sind, was dann?

Der Apostel Paulus gibt uns hierauf eine gute Antwort. Er erklärt seinem Kollegen, wie er mit den Wohlhabenden Menschen in seiner Gemeinde umgehen soll.

„Sag allen, die in dieser gegenwärtigen Welt reich sind, sie sollen nicht stolz sein und nicht auf ihr Geld vertrauen, das bald vergehen wird. Stattdessen sollen sie ihr Vertrauen auf den lebendigen Gott setzen, der uns alles reichlich gibt, was wir brauchen, damit wir uns daran freuen und es genießen können.“
(1 Timotheusbrief 6,17)

Paulus bietet hier eine klare Alternative: Vertraue auf Gott und nicht auf dein Geld. Ist dir aufgefallen, dass Paulus das Reich-Sein nicht verurteilt? Gott ist es ja, der reichlich gibt. Worum es Paulus geht ist der Umgang mit diesem Reichtum. Es geht darum nicht auf das Geld zu vertrauen, sondern auf Gott. Anders ausgedrückt heißt das: Vertraue nicht der Gabe, sondern dem Geber der Gabe.

Woher weiß ich, dass Gott absolut sicher ist?

Wie können wir denn wissen, dass wir Gott vertrauen können? Man kann ihn schließlich nicht sehen. Mein Geld kann ich in kleinen Scheinen vom Konto holen, zu Hause stapeln und genau sehen. Ich weiß dann genau, was ich mir von meinem kleinen Schatz kaufen kann und was nicht. Dieser Schatz schenkt aber nur scheinbare Sicherheit. Ein Streichholz reicht in dieser Situation aus, um das unter Beweis zu stellen.

Gott hat bewiesen, dass wir ihm vollkommen vertrauen können. Dadurch, dass Jesus Christus am Kreuz für unsere Sünden gestorben ist wissen wir, dass er uns nie im Stich lassen wird. Jesus hat am Kreuz den höchsten Preis für uns bezahlt. Paulus betont das im Galaterbrief 3,13:

„Doch Christus hat uns vom Fluch des Gesetzes losgekauft; am Kreuz nahm er den Fluch auf sich. Denn in der Schrift heißt es: »Verflucht ist jeder, der an einem Holz hängt.“

(Wenn du mehr darüber erfahren möchtest, was am Kreuz geschah, dann lese hier weiter.)

Schau mal welche Schlussfolgerung Paulus in einem anderen Brief daraus zieht, dass Jesus den höchsten Preis für uns bezahlt hat:

„Gott hat nicht einmal seinen eigenen Sohn verschont, sondern hat ihn für uns alle gegeben. Und wenn Gott uns Christus gab, wird er uns mit ihm dann nicht auch alles andere schenken?“ (Römerbrief 8,32).

Gott allein kann uns vollkommene Sicherheit bieten und er hat uns schon bewiesen, dass wir ihm vollkommen vertrauen können. Er ist es, der uns rettet und nicht unsere Geldanlagen. Er ist es, bei dem wir absolut sicher sind. Wenn du mehr wissen möchtest, dann schreibe uns gerne. Unser Kontaktformular ist eine einfache und schnelle Möglichkeit Antworten auf deine Fragen zu bekommen.

1199 Total Views 2 Views Today

  Du hast Fragen und möchtest mit jemanden sprechen?

Einer unserer E-Coachs wird dir persönlich und absolut vertraulich auf Deine Fragen & Anliegen antworten. Wir hören dir zu, versuchen Dir bei Problemen zu helfen und beten auch gerne für Dich!

Du hast eine Frage oder möchtest mit jemandem reden?


  Und wie geht es weiter?

Das entscheidest natürlich Du. Du sitzt an Deinem Computer und niemand kann und will Deine Zustimmung zu dem erzwingen, was Du eben gelesen hast. Nimm Dir Zeit. Bete – auch, wenn Du damit noch keine Erfahrung gemacht hast – und teile Gott Deine Fragen, Deine Bedenken oder Deine Wünsche mit.

Hast du schon einmal gebetet? Dann probier es doch einfach mal aus, es ist ganz einfach! Wie du zu Gott beten kannst, erfährst du hier.

Lies einfach mal ein paar Zeilen aus der Bibel. Du hast gar keine Bibel? Dann probier einfach die Online-Version oder sprich uns gerne an.

Wenn Du dich weiter mit Jesus beschäftigen möchtest, kannst Du dich auch zu diesem kostenlosen Online-Kurs anmelden: „Warum Jesus?“ Entdecke selbst, wer Jesus ist!