Die Ehe als eine Erfindung von Gott? - Christ sucht Christ - Gottkennen.de
Christ sucht Christ

Du suchst einen Menschen, mit dem du dein Leben verbringen kannst und mit dem du gemeinsam Gott suchen kannst?

„Es ist nicht gut, dass der Mensch alleine ist.“ (1 Mos 2,18).
Das ist eines der ersten Dinge, die Gott je über einen Menschen gesagt hat. Weißt du auch wieso er das gesagt hat? Natürlich, weil es wahr ist, aber es hat auch noch einen tieferen Hintergrund. Einige Verse vorher lesen wir nämlich davon, dass Gott erklärt, was seine Absicht mit der Menschheit ist: „Da sprach Gott: »Wir wollen Menschen schaffen nach unserem Bild, die uns ähnlich sind.“ (1 Mos 1,26).

Weißt du was in dieses Bild nicht hineinpasst? Einsamkeit. Gott ist nämlich nie einsam, weil er als „dreieiniger Gott“ in sich selbst Gemeinschaft hat. (Das ist ein unheimlich spannendes Thema in das du dich hier einlesen kannst.)
Und eben, weil es Gottes Wesen entspricht, hat er den Menschen nicht alleine, sondern als Mann und Frau geschaffen. Mann und Frau sind vollkommen unterschiedlich und doch absolut gleichwertig; so wie Gott der Vater, Gott der Sohn und Gott der Heilige Geist.

Die Sache mit der Ehe

Weißt du, warum Gott die Ehe erfunden hat? Mann und Frau sollen nicht nur Gottes Wesen reflektieren, sondern auch seine Beziehung zu den Menschen. Schau mal, wie es der Apostel Paulus im Epheserbrief beschreibt:

„In der Schrift heißt es: »Deshalb wird ein Mann Vater und Mutter verlassen und sich an seine Frau binden und die beiden werden zu einer Einheit.« Das ist ein großes Geheimnis, aber ich deute es als ein Bild für die Einheit von Christus und der Gemeinde.“
(Eph 5, 31-32)

Die Beziehung zwischen einem Mann und einer Frau soll ein Abbild von Jesus und seiner Gemeinde sein. Deshalb weist Paulus auch die Ehemänner und Ehefrauen an, sich einander hinzugeben, wie Jesus sich der Gemeinde hingegeben hat.

60

Was heißt das für meine Partnersuche?

Wenn die Beziehung zwischen Mann und Frau tatsächlich das Ziel hat, das Paulus uns sagt, dann sollten wir einen Partner suchen, mit dem wir dieses Ziel erreichen können.
Dieses Ziel erreicht man nicht mit einem Partner, der besonders gut aussieht oder viel Geld hat. Er/Sie sollte ChristIn sein. Das heißt nicht, dass Christen nicht gut aussehen und viel Geld haben können, aber diese Dinge sind zweitrangig.
Um eine Beziehung zu führen bzw. Ehe zu leben, in der sich Mann und Frau lieben und einander hingeben wie Jesus es getan hat, müssen diese Menschen auch an Jesus glauben.
Das Ziel ist es die Beziehung, Hingabe und Liebe zwischen Jesus und seiner Gemeinde zu spiegeln. Man kann jedoch nur etwas spiegeln, das man auch kennt.

Und wie finde ich jetzt meinen Partner?

Das kommt ganz darauf an. Wenn du nicht an Jesus Christus glaubst, würde ich dir raten, dich erst einmal darauf zu konzentrieren.
Die Erfüllung deiner Sehnsucht nach Liebe und Anerkennung, werden niemals vollkommen von einem Menschen gefüllt werden können. Gott allein kann das.
Wenn du ein Christ bist und einen anderen Christen suchst, mit dem du das Leben teilen kannst dann nenne ich dir hier mal drei Orte, wo man andere Christen gut kennenlernen kann:
1.  In einer (neuen) Gemeinde
2.  Auf christlichen Freizeiten
3.  Bei Gemeindeveranstaltungen, die auf deine Altersgruppe
konzentriert sind.
Mit diesen Orten verhält es sich aber wie mit einer Garage: Nicht alles, was in einer Garage steht ist automatisch ein Auto. Christ-Sein zeigt sich im Charakter und in der Lebenspraxis nicht daran, dass man bei christlicher Freizeitaktivität mitmacht.

1443 Total Views 8 Views Today

  Du hast Fragen und möchtest mit jemanden sprechen?

Einer unserer E-Coachs wird dir persönlich und absolut vertraulich auf Deine Fragen & Anliegen antworten. Wir hören dir zu, versuchen Dir bei Problemen zu helfen und beten auch gerne für Dich!

Du hast eine Frage oder möchtest mit jemandem reden?


  Und wie geht es weiter?

Das entscheidest natürlich Du. Du sitzt an Deinem Computer und niemand kann und will Deine Zustimmung zu dem erzwingen, was Du eben gelesen hast. Nimm Dir Zeit. Bete – auch, wenn Du damit noch keine Erfahrung gemacht hast – und teile Gott Deine Fragen, Deine Bedenken oder Deine Wünsche mit.

Hast du schon einmal gebetet? Dann probier es doch einfach mal aus, es ist ganz einfach! Wie du zu Gott beten kannst, erfährst du hier.

Lies einfach mal ein paar Zeilen aus der Bibel. Du hast gar keine Bibel? Dann probier einfach die Online-Version oder sprich uns gerne an.

Wenn Du dich weiter mit Jesus beschäftigen möchtest, kannst Du dich auch zu diesem kostenlosen Online-Kurs anmelden: „Warum Jesus?“ Entdecke selbst, wer Jesus ist!